Fahrradstraße Hohenzollernstraße

Die Landeshauptstadt richtet in der Hohenzollernstraße in Alt-Saarbrücken eine Fahrradstraße ein. Eine Fahrradstraße ist eine Straße, die ausdrücklich für Radfahrende vorgesehene und entsprechend beschildert ist. Zum Beispiel haben Radfahrende Vorrang und dürfen nebeneinander fahren.

Die Hohenzollernstraße ist mit ca. 1.310 Meter Länge gemäß des Verkehrsentwicklungsplans eine Radhauptverbindung. Sie erschließt mit

  • Sparkasse
  • Handwerkskammer
  • Gymnasium
  • Stadtwerken
  • Einzelhandel
  • Hochschule und
  • vier Saar-Brücken

wichtige Ziele des Radverkehrs. Der Durchgang- Kfz-Verkehr wird in die parallele, leistungsfähige Heuduckstraße verlagert.

Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

Antworten auf häufig gestellte Fragen

  • Was setzt die Stadt um?

    Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

    Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

    Verkehrszeichen Fahrradstraße - LHS

    • Die Landeshauptstadt hebt die bislang bestehende Tempo-30-Zone mit Rechts-vor-links Regelung aufgehoben und die Fahrradstraße zur Vorfahrtstraße. Zu den Verkehrszeichen (Vz) „Fahrradstraße - Anlieger frei“ werden Fahrradstraßen-Piktogramme auf die Fahrbahn aufgebracht.
    • Zudem markiert sie die Längsparkplätze und ein dazu paralleler, mindestens 75 Zentimeter breiten Sicherheitstreifen. Die 6 Meter breite Fahrbahn wird so auf eine für Radfahrende verkehrssichere Breite von 4,50 Meter optisch verengt. Für die bauliche Verengung vergrößert die Landeshauptstadt die Baumscheiben.
    • An der Kreuzung Hohenzollernstraße/Roonstraße wird in Einbahnrichtung durch die Verbreiterung der Fahrbahn Platz für eine Radspur bis vor die Kfz-Haltelinie geschaffen.
    • In der Einfahrt von der Wilhelm-Heinrich-Brücke über Neumarkt wird die Fahrradstraße verkehrsrechtlich und mit einer Fahrbahn-Aufpflasterung zur Vorfahrtstraße.
    • Die Einmündung Malstatter Straße wird durch beidseitige Gehwegerweiterungen verengt, was die Kfz-Geschwindigkeit auf Fahrradstraße-Niveau begrenzt.
  • Wie ist die zeitliche Umsetzung geplant?

    Fahrradstraße Grafik - LHS

    Fahrradstraße Grafik - LHS

    Fahrradstraße Grafik - LHS

    Die Landeshauptstadt realisiert die Fahrradstraße Hohenzollernstraße in zwei Bauabschnitten. In der Hohenzollernstraße plant die Stadt zudem eine umfassende Kanalerneuerung.

    1. Bauabschnitt zwischen Neumarkt und Roonstraße

    Die Arbeiten im ersten Bauabschnitt beginnen voraussichtlich am 19. Juli. Sie umfassen eine Länge von 500 Metern zwischen der Wilhelm-Heinrich-Brücke bis zur Westspangenbrücke.

    Diese Strecke verbindet wichtige Radverkehrsziele und bedeutendet einen wichtigen Radnetzlückenschluss.

    2. Bauabschnitt

    Mit dem zweiten Bauabschnitt vervollständigt die Stadt die Radachse bis zur Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW). Die Arbeiten auf einer Länge von 700 Metern starten nach der Fertigstellung der Kanalarbeiten, voraussichtlich 2023.

  • In der Fahrradstraße gilt

    Fahrradstraße - LHS

    Fahrradstraße - LHS

    Fahrradstraße - LHS

    Autos und Motorräder müssen sich dem Tempo des Radverkehrs anpassen, Radfahrende dürfen weder gefährdet noch behindert werden. 

    Es gelten die allgemeinen straßenverkehrsrechtlichen Vorschriften, abweichend  davon gilt:

    • Radfahrende bestimmen das Tempo.
    • Kfz-Verkehr ist nur noch als Anliegerverkehr zugelassen.
    • Es gilt eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h für alle Verkehrsteilnehmenden.
    • Fahrradfahrende dürfen von Autos und Motorrädern nur überholt werden, wenn ein Sicherheitsabstand von 1,50 Meter eingehalten werden kann.
    • Entlang der Radachse gilt Vorfahrt.
    • Zu Fuß Gehende benutzen weiterhin die Gehwege.

Flyer zur Fahrradstraße als Download

Unser Flyer fasst alle wesentlichen Informationen zusammen. Sie können Ihn hier als PDF-Datei downloaden.

Förderung

Nationale Klimaschutz-Initiative

Mit der Nationalen Klimaschutz-Initiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung von Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzinitiativen ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen und Bildungseinrichtungen.

Radachse Universität-HTW

Fahrradstraße Hohenzollernstraße 1. BA zwischen Wilhelm-Heinrich-Brücke und Roonstraße

  • Ausführende Stelle: Landeshauptstadt Saarbrücken - Baudezernat VI – Amt für Straßenbau und Verkehrsinfrastruktur
  • Förderkennzeichen: 03K16319
  • Laufzeit des Vorhabens: 1. März 2021 – 28. Februar 2023
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit

BMU

Nationale Klimaschutzinitiative

.